Chili Chicken

In letzter Zeit habe ich meinen Blog etwas vernachlässigt, dafür war ich in Indien unterwegs und habe ein paar leckere Rezepte mitgebracht. Chili Chicken ist ein beliebtes Chinese-India-Fusion Gericht, welches in fast allen Restaurants in Delhi serviert wird. Zugegeben, es ist aufwendig in der Vorbereitung, aber gekocht ist es schnell. Ich mag es besonders, weil es keine besonderen Gewürze benötigt und es einfach fantastisch schmeckt. Klassisch wird dieses Gericht mit Reis serviert.

 

Chili Chicken

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Kochzeit: 15 Minuten
Zeit gesammt: 1 Stunde, 15 Minuten
Herkunft Indien

Zutaten

Hühnchen-Nuggets

  • 2 Stücke Hühnerbrustfilets
  • 160 g Cornflakes (zermahlen)
  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Chilipulver
  • Salz, Pfeffer

Gemüse

  • 2 Paprika (grün)
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 3 Zwiebeln (rot)
  • 6 Stangen Staudensellerie
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Sauce

  • 400 ml Chilisauce
  • 1 Teelöffel Chilipulver
  • 1 Esslöffel Kurkuma
  • 1/2 Esslöffel Kreuzkümmel (ganz)
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 50 g Ingwer
  • Sesamöl
  • Sojasauce

Deko

  • 2 Esslöffel Sesam

Anmerkung

Eine gute Vorbereitung ist für dieses Gericht unerlässlich. Wenn die Zutaten alle griffbereit sind, macht das Kochen gleich viel mehr Spaß.

Zubereitung

Schritt 1 - Vorbereitung - Gemüse
Zunächst müssen wir die Zutaten für Gemüse und Sauce vorbereiten. Dazu die Paprika sowie die Zwiebeln in grobe Würfel schneiden. Den weißen Teil der Frühlingszwiebeln ebenfalls grob zerteilen und den grünen Teil in feine Ringe schneiden. Diese können wir später zur Dekoration verwenden. Wenn der Staudensellerie ein paar Blätter und kleine Ästchen aufweist, können diese ebenfalls fein gehackt und zu den Frühlingszwiebeln zur Dekoration gegeben werden. Die restlichen Selleriestangen fein hacken und in einer Schüssel beiseite stellen.
Schritt 2 - Vorbereitung - Sauce
Für die Sauce zerhacken wir zunächst den Knoblauch. Anschließend den Ingwer schälen und mit einer Reibe zu einem Brei reiben. Zusammen mit dem Knoblauch und etwas grobem Meersalz vermischen und mit dem Messer fein hacken.
Schritt 3 - Hühnchen-Nuggets
Aus der Hühnerbrust machen wir leckere Chicken-Nuggets. Dazu schneiden wir diese in kleine Stücke, welche wir in Salz, Pfeffer, Chilipulver und Mehl wenden. Für die Panade nehmen wir zermahlene Cornflakes, diese sorgen für eine bessere Kruste als Paniermehl. Zum Panieren die Eier in einen tiefen Teller geben und mit einem Spritzer Sojasauce vermischen. Nun die bemehlten Hühnchenteile zunächst im Ei und dann in den Cornflakes wenden. Die Nuggets können nun in Öl angebraten werden und anschließend auf etwas Küchenpapier zum Abtropfen beiseite gestellt werden. Aber vorsichtig, die Nuggets sind sehr schnell gar und können leicht anbrennen.
Schritt 4 - Gemüse
Das Gemüse nach und nach in einer Pfanne leicht anbraten und jeweils mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Zunächst die roten Zwiebeln zusammen mit den Frühlingszwiebeln andünsten, anschließend die Paprika und zuletzt den Sellerie. Das Gemüse kann ruhig noch sehr knackig sein, da es in der Sauce noch etwas nachgart. Das ganze Gemüse am besten in einer großen Schüssel sammeln.
Schritt 5 - Sauce
Für die Sauce zunächst den Kreuzkümmel in einer heißen Pfanne trocken anrösten. Dann etwas Öl hinzugeben und die Knoblauch-Ingwer-Paste einrühren. Kurz darauf Tomatenmark, Chilipulver und Kurkuma unterrühren. Alles mit einigen Spritzern Sojasauce ablöschen und die Chilisauce dazugeben; Gemüse hinzufügen und alles gut vermischen. Bevor man die Hühnchen-Nuggets hinzugibt, sollte man die Sauce noch einmal mit Sojasauce und etwas Sesamöl abschmecken.
Schritt 6 - Deko
Das Gericht auf einer Platte anrichten und mit dem Grün der Frühlingszwiebeln, den gehackten Staudensellerie-Bättern und den Sesamkörnern dekorieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


vier × 7 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>