Gebeizter Lachs

Durch diese Art der Zubereitung kann man dem Lachs nicht nur einen einzigartigen Geschmack verleihen, sondern er bleibt durch den Vorgang auch länger haltbar. Wichtig ist dabei vor allem ein hoher Anteil von Salz und Zucker an der Beize. Die restlichen Kräuter und Gewürze können nach Belieben gewählt werden. In diesem Rezept präsentiere ich die klassische Variante mit viel Dill und Wacholder.

Gebeizter Lachs

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 48 Stunden, 15 Minuten

Zutaten

  • 800 g Lachsfilet (2x 400g)
  • 150 g Meersalz (grob)
  • 150 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 2 Bund Dill
  • 1 Esslöffel Pfefferbeeren (schwarz)
  • 1 Esslöffel Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Piment

Dip

  • 200 g Creme Fraiche
  • 1-2 Esslöffel Senf
  • 1-2 Esslöffel Honig
  • 1 Limette
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1
Zunächst die Filets gut abwaschen und trocken tupfen. Den Fisch nach eventuellen Gräten abtasten und diese entfernen. Piment, Wacholder und Pfeffer in einen Mörser geben und leicht anstoßen. Den Dill grob hacken (zwei Zweige für den Dip zurücklegen) und die Zitrone in Scheiben schneiden. Nun kann man das Salz mit dem Zucker mischen und die restlichen Gewürze dazu geben. Die Mischung zusammen mit dem Dill und den Zitronenscheiben unter,zwischen und über die beiden Lachsfilets schichten.
Schritt 2
Den Fisch in eine Auflaufform setzen, mit Frischhaltefolie abdecken und mit einer weiteren Auflaufform oder etwas vergleichbarem beschweren. Den Fisch für 48 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach 24 die angesammelte Flüssigkeit abgießen und den Fisch wenden.
Schritt 3 - Dip
Den zurückbehaltenen Dill von den Zweigen zupfen und fein hacken. Zusammen mit der Crème Fraiche, Senf und Honig verrühren. Den Dip mit Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft abschmecken.
Schritt 4
Zum Anrichten den Fisch unter klarem Wasser abspülen und von der Beize befreien. Anschließend trocken tupfen und mit einem großen,scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


× 9 = vierzig fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>