Meeresfrüchte-Salat

Ein guter Meeresfrüchtesalat sollte auf keinem Antipasti-Buffet fehlen. Muscheln, Garnelen und Tintenfische sind wohl die klassischen Zutaten. In meiner Version gebe ich noch gerne Kartoffeln und Paprika bei, da diese nicht nur wunderbar mit den Meeresfrüchten harmonieren, sondern auch einen hübschen Farbkontrast bilden.

Meeresfrüchte-Salat

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Zeit gesammt: 40 Minuten

Zutaten

  • 150 g Garnelen
  • 150 g Tintenfisch
  • 150 Sepia (klein)
  • 150 g Muscheln (Glas)
  • 500 g Paprika (rot)
  • 600 g Kartoffeln (klein, festkochend)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 1,5 Limetten
  • 8 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Esslöffel Olivenöl (versetzt mit Knoblauch)
  • Meersalz

Zubereitung

Schritt 1
Die Kartoffeln zunächst in gesalzenem Wasser kochen. Sobald sie gar sind, die Kartoffeln aus dem Topf nehmen und unter kaltem Wasser abschrecken. Sie sollten noch gut bissfest sein, da sie im Salatdressing noch etwas aufweichen und ansonsten eventuell auseinanderfallen können. Sobald man die Kartoffeln anfassen kann, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Schritt 2
Anschließend die Paprika waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den Kartoffeln in eine große Schüssel geben. Die Meeresfürchte aus ihrem Sud befreien, kurz unter klarem Wasser abspülen und ebenfalls in die Schüssel hinzufügen. Die Garnelen gegebenenfalls vorher von Darm und Panzer befreien.
Schritt 3
Die Petersiie fein hacken und über die restlichen Zutaten streuen. Die Limetten auspressen und den Saft zusammen mit dem Olivenöl ebenfalls dazu geben. Alles mit Meersalz abschmecken und einige Stunden (besser über Nacht) ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals mit Salz abschmecken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


acht − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>