Rotbarsch an Belugalinsen

Jeder kennt ihn, den guten alten Linseneintopf. Mit diesem Gericht wollte ich einmal zeigen, dass es viel mehr als nur eine Sorte von Linsen und eine Zubereitungsart gibt. Die schwarzen Linsen bilden nicht nur einen wunderbaren Kontrast zu dem farbigen Gemüse, sondern geben dem Gericht auch das gewisse Etwas. Nehmt euch einfach etwas Zeit und kocht es einmal nach.

Rotbarsch an Belugalinsen

Personen: 4
Vorbereitungszeit: 1 Stunden, 30 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Zeit gesammt: 2 Stunden, 10 Minuten

Zutaten

Brühe

  • 1 Stange Lauch
  • 6 Karotten
  • 6 Stangen Staudensellerie
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 6 Schalotten
  • 1 Esslöffel Meersalz

Gemüse

  • 250 g Linsen (schwarz)
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • Zucker, Salz, Pfeffer

Fisch

  • 4 Rotbarschfilets (ca. 600g)
  • 2 Esslöffel Mehl
  • Chilipulver
  • Salz, Pfeffer

Garnitur

  • 1 Limette

Anmerkung

Das Gericht ist für sich alleinstehend sehr lecker, kann aber auch gut durch einen frischen grünen Salat begleitet werden.

Zubereitung

Schritt 1 - Brühe
Für das Linsengemüse muss zunächst eine Brühe angesetzt werden. Dazu benötigen wir einen möglichst großen Topf. Zuerst teilen wir den Lauch in drei gleich große Teile. Den mittleren, hellgrünen Teil legen wir für das Gemüse zurück. Der Rest vom Lauch kann nun gewaschen und grob zerteilt werden. Drei der Karotten schälen, von den Enden befreien und ebenfalls zurücklegen. Die drei anderen Karotten können wir, wie den Lauch auch, grob zerteilen und geben Sie mit den Karottenschalen und dem Abschnitt zusammen mit dem Lauch in den Topf. Nun noch schnell die Selleriestangen und die Schalotten zerteilen und zusammen mit den zerdrückten Knoblauchzehen ebenfalls in den Topf geben. Abschließend das Meersalz hinzugeben und den Topf mit kaltem Wasser auffüllen. Bei mittlerer Hitze alles mindestens 2h köcheln lassen bis sich eine leckere Brühe ergeben hat. Diese kann nun durch ein Sieb in einen anderen Topf oder Schüssel abgeseiht werden.
Schritt 2 - Gemüse
Den zurückbehaltenen Lauch in feine Streifen und die Karotten in feine Würfel schneiden, ebenso wie die Zwiebeln. Nun müssen nur noch der Knoblauch und die Petersilie fein gehackt werden und die Vorbereitungen sind fertig. In einem mittelgroßen Topf etwas Öl erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch glasig andünsten. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken und die Linsen hinzufügen. Für eine Minute unter ständigem Rühren erhitzen und anschließend mit der Brühe ablöschen, so dass die Linsen bedeckt sind. Die Linsen für 30 Minuten bei niedriger Stufe köcheln lassen und immer wieder mit Brühe bedeckt halten.
Schritt 3 - Fisch
Während die Linsen köcheln, den Fisch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend Mehl und Chili-Pulver gut vermischen und die Filets darin wenden. Wenn die Linsen noch leicht al dente sind in einer Pfanne die restlichen Zwiebeln glasig andünsten; die Karotten und nach wenigen Minuten noch den Lauch dazu geben, alles mit Salz Zucker und Pfeffer abschmecken. Während das Gemüse in der Pfanne schmort, bereiten wir in einer weiteren Pfanne den Fisch zu. Sobald alle Zutaten gar sind, können wird das Gericht anrichten.
Schritt 4 - Anrichten
Die Petersilie zu den Linsen geben und gut umrühren. Die komplette Brühe sollte nun verkocht sein. Nun können wir zunächst die Linsen auf den Teller setzen, anschließend das Gemüse und zum Abschluss den Fisch. Zu guter Letzt dekorieren wir alles noch mit einer Scheibe Limette. Guten Appetit!
Recipes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


9 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>