Tortano

Bei dieser Brotspezialität handelt es sich um eine neapolitanische Variante des Focaccia (Italienisches Fladenbrot). Sie schmeckt frisch aus dem Ofen hervorragend, lässt sich jedoch genauso gut auch kalt verzehren. Im Originial wird der Tortano mit Hartweizenmehl zubereitet. Mein Teig hingegen besteht aus einer Mischung aus Weizenmehl und Hartweizengrieß. Die Füllung kann nach Belieben variiert werden.

Tortano Rezept

Personen: 3-4
Vorbereitungszeit: 1 Stunden, 20 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Zeit gesammt: 1 Stunden, 50 Minuten
Herkunft Italien

Zutaten

Füllung

  • 100 g Emmentaler (gerieben)
  • 500 g Champions (angedünstet)
  • 3 Stücke Mozzarella
  • 300 g Schinken (gekocht)

Teig

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1.5 Esslöffel Meersalz
  • 1 Esslöffel Honig
  • 15 g Hefe (frisch)
  • 450 g Mehl
  • 150 g Hartweizengrieß
  • 300 ml Wasser (warm)

Zubereitung

Schritt 1 - Teig
Tortano BrotteigZuerst das Mehl mit dem Grieß in einer großen Schüssel gut vermengen. In einem Messbecher die Hefe, Salz und Honig in warmem Wasser unter Rühren auflösen. Anschließend beides zu einem geschmeidigen, leicht klebrigen Teig verkneten. Während des Knetens vorsichtig das Öl hinzugeben.
Schritt 2 - Teig
Tortano Brotteig ausgerolltDen Teig für 20 Minuten unter einem Handtuch ruhen lassen, danach durchkneten und abermals eine Ruhephase von 20 Minuten einlegen. Nun den Teig vorsichtig auf eine Dicke von 1 cm ausrollen und weitere 20 Minuten ruhen lassen.
Schritt 3 - Füllung
Tortano füllenDen Teig großzügig mit Schinken, Champignons und Käse belegen und zu einer Rolle formen. Dazu die Masse an der Längsseite einschlagen und behutsam aufrollen.
Schritt 4
Tortano Brotteig geformtZuletzt die Teigrolle auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und die Enden zu einem Torus zusammenfügen. Mit etwas Wasser bestrichen lassen sich diese beiden leichter verbinden. Den Ofen auf 250° vorheizen. Den Tortano auf mittlerer Schiene hinein schieben und eine Tasse Wasser auf den Boden des Ofens schütten (Achtung: Wasserdampf!). Die Ofentür sofort schließen und die Temperatur auf 200° reduzieren. Das Brot ca. 30 Minuten oder bis zur gewünschten Bräune backen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


4 − drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>